Zum Inhalt springen

www.musikverein-allendorf-lahn.de Beiträge

Wir bilden aus!

Der Musikverein 1963 Allendorf/Lahn bildet seit vielen Jahren Nachwuchs an div. Blasinstrumenten aus. Qualifizierte, junge und absolut motivierte Ausbilder/innen freuen sich auf interessierte, lernfreudige Schüler/innen für die folgenden Bereiche:

Ab 8 Jahre: Trompete/Einzelunterricht 30 Minuten/Woche
Ab 8 Jahre: Tenorhorn/Einzelunterricht 30 Minuten/Woche
Ab 6 Jahre: Schlagzeug/Einzelunterricht 30 Minuten/Woche
Ab 10 Jahre: Saxophon/Einzelunterricht 30 Minuten/Woche
Ab 8 Jahre: Klarinette/Einzelunterricht 30 Minuten/Woche
Ab 8 Jahre: Gitarre/Einzelunterricht 30 Minuten/Woche.

Liebe interessierte Kinder:
Ihr seid bei uns genau richtig:
Wenn Ihr bereits ein Instrument gespielt habt
Wenn Ihr ein Instrument lernen wollt
Wenn Ihr Euer musikalisches Können auffrischen wollt
Wenn Ihr Euch für Musik und Geselligkeit interessiert
Wenn Ihr Euch für Blasmusik interessiert
dann schaut doch einmal bei uns vorbei !

Liebe Eltern:
Ihr Kind ist bei uns in besten Händen, wenn:
Es ein Instrument lernen möchte
Es sich für Musik interessiert
Es ein erkennbar musikalisches Talent hat.

Sollte einer der vorg. Punkte auf Ihr Kind zutreffen, so kommen Sie doch bitte mit Ihrer Tochter/Ihrem Sohn zu den Unterrichtszeiten in unser Vereinsheim. Natürlich unverbindlich und kostenlos – aber garantiert nicht umsonst! Gerne sind wir Ihnen auch bei der Beschaffung und Auswahl von Musikinstrumenten behilflich. Denn ein Instrument ist eine langfristige Anschaffung !

Wer schon eine längere Instrumentalausbildung hat, kann jederzeit Dienstags abends zwischen 20.00 und 22.00 Uhr zu den Proben der Blaskapelle in unser Vereinsheim kommen. Die Musiker/innen freuen sich immer über neue Kolleg/en/innen.

Ansprechpartner:

Claus Schmidt, Katharina Schmidt,
Erster Vorsitzender Spartenleiterin Jugendabteilung
Tel.: 0171/1714074 Tel.: 01517/0055341
e-mail: info@musikverein-allendorf-lahn.de e-mail: k_schmidt91@gmx.de

Kommentare geschlossen

Ins Land der Franken fahren

Bei blauem Himmel und strahlendem Sonnenschein startete die Blaskapelle des Musikvereins 1963
Allendorf/Lahn samt einer buntgewürfelten Fan-Gruppe am Donnerstag, dem 19. September 2019 gut
gelaunt vom Vereinsheim aus zu einer 4-Tages-Fahrt zum staatl. anerkannten Luftkurort Waischen-
feld, mitten in der Fränkischen Schweiz. Bei zügiger Fahrt über die BAB 5 u. 7, vorbei an Schwein-
furt und Bamberg erreichte die Reisegruppe gegen Mittag das Zwischenziel Kulmbach, wo nach einer
Besichtigungstour zu Fuß durch die Innenstadt dann ein bestellter Stadtführer im Bus die Sehens-
würdigkeiten der weit bekannten Bierstadt präsentierte. Anschließend ging die Reise weiter dem
Ziel Waischenfeld entgegen, wo schon die Beschäftigten des Hotels “ Zur Post “ auf die Ankömmlinge
warteten. Nach der Zimmerbelegung erwartete alle ein köstliches Fränkisches Spezialitätenbuffett,
von der Fam. Schrüfer reichhaltig und ansprechend hergerichtet.

Der zweite Tag führte die Reisegruppe durch das herrliche Ailsbachtal mit seinen markanten Fels-
formationen in die Wagnerstadt Bayreuth. Die hier organisierten 2 Stadtführerinnen zeigten dann
zu Fuß und im Bus die weltbekannte, von einer wechselhaften Vergangenheit geprägten Stadt mit einer
riesigen Anzahl von Sehenswürdigkeiten jeglicher Art. Der Nachmittag stand im Zeichen der
nicht minder bekannten Brauerei der Gebr. Maisel. Hier war man mit Werksführung für die Besichti-
gung der in der Welt einmaligen „Biererlebniswelt“ (alte Brauereiwerkstatt und Museum) angemeldet.
Nach Rückkehr ins Hotel spielte am Abend die Blaskapelle des Vereins zur Freude der an-
wesenden Gäste noch einige Stunden zur Unterhaltung auf.

Der Samstag führte die Reisenden ab Mittag zur Korbmacherstadt Lichtenfels im Obermain-Jura.
Die Flößerfamilie Klein samt Mitarbeiter hatte schon im eigens für die Bustruppe erstellten
Zelt für einen wohlschmeckenden Imbiß gesorgt. Frisch gestärkt ging es dann auf das angemietete
Floß. In einer entspannten familieären Atmospäre spielte wiederum die Blaskapelle ca. 2 Stunden
bei wohlschmeckendem Faßbier und sonst. Getränken zur Unterhaltung aller auf. Begleitet von einem
herrlichen Spätsommerwetter und in einer wunderschönen ruhigen Natur mit Ausblicken auf die Kloster
Banz und Vierzehnheiligen war es ein tolles Erlebnis auf einem sacht dahinfließenden Main.

Am Sonntag-Morgen hieß es Abschied nehmen von einer ansprechenden Felsenlandschaft, durch-
zogen von den Flüßchen Wiesent und Püttlach, seitlichen bewaldeten romantischen Tälern und
vielen Tropfsteinhöhlen, netten freundlichen Menschen und einer sprichwörtlichen deftigen
fränk. Küche. Nach einem Zwischenstop im „Rom des Nordens“, der auf sieben Hügeln erbauten
Stadt Bamberg, mit seinem weltberühmten „Schlenkarla“, ging es dann wieder der mittelhessischen
Heimat zu. Wohlbehalten, teils etwas müde ob der etwas kurzen Nächte, aber zufrieden über eine
gelungene, vom Reiseleiter und 1. Vors. Claus Schmidt und seinen Mitstreitern Hartmut Weinecker und
Markus (Maxi) Luh organisierten Reise ins „Land der Franken“,traf man gegen Abend wieder in Allendorf ein.

Kommentare geschlossen

Traditionelles Frühlingskonzert der Blaskapelle des Musikvereins

Am 29.03.2020 veranstaltet der Musikverein wieder eines seiner
inzwischen schon legendären Frühlingskonzerte in der Mehrzweck-
halle für seine Gäste und Fans aus nah und fern. Auch für dieses
Event haben sich die Verantwortlichen des Vereins wiederum etwas
besonderes ausgedacht. Neben dem Auftritt unserer Blaskapelle
unter der bewährten Leitung von Rudi Pilz und mit dem Gesangs-
duo Ina und Claus mit böhmischer Blasmusik der bekannten Altmeister
und Kompositionen zeitgemäßer Komponisten im ersten Teil des
Konzerts, spielen im zweiten Teil die Musikanten des „Musikzuges
Bicken e.V.“. Sie stehen seit dem 01.01.2013 unter der musikalischen
Leitung von dem uns allen sehr bekannten Gilbert Monter. Der
Musikzug Bicken pflegt seit vielen Jahren in höchster Qualität
die Musikrichtung der Böhmischen Blasmusik. Sie werden mit
Sicherheit auch das hiesige Publikum bestens unterhalten und
erfreuen.

Das Konzert beginnt um 14.30 Uhr, Einlaß ist bereits ab 13.30 Uhr
und dauert bis ca. 18.00 Uhr. Tischresevierungen können auf
Bestellung eingerichtet werden.

Übrigens: ein Gutschein für das Frühlingskonzert wäre z. B. auch
eine schöne Beigabe für die diesjährigen Weihnachtsgeschenke.
Erhältlich sind diese ab 1. Dezember 2019 unter der e-mail-Adresse:
info@musikverein-allendorf-lahn.de oder telefonisch bei
Markus (Maxi) Luh, Ruf-Nr.: 0175/5983640 oder
Claus Schmidt, Ruf-Nr.: 0641/62218, mobil: 0171/1714074.
Der Eintrittspreis beträgt 10,00 €.

Claus Schmidt, 1. Vors.

Kommentare geschlossen

Geplante Fahrt 2019

In einer geselligen Runde im letzten Jahr im Egerland haben wir uns entschlossen, im Herbst des
Jahres 2019 eine Vereinsfahrt in den staatlich anerkannten Luftkurort Waischenfeld im Oberen
Wiesenttal in der Fränkischen Schweiz v. 19. bis 22.9.2019 zu unternehmen.
Mit einem modernen Fernreisebus der Fa. Gimmler wollen wir in Allendorf starten
und nach einem Zwischenstop in Kulmbach zum Endziel fahren. Es werden dann in den folgenden
Tagen die Wagnerstadt Bayreuth und die Biererlebniswelt der Brauerei Gebr. Maisel besucht.
Auch eine lustige Floßfahrt in der Nähe des Mainfränkischen Städtchens Lichtenfels mit Blas-
musikbegleitung, sowie ein Besuch im „Rom des Nordens“, der Stadt Bamberg, stehen auf dem
Programm. Ein Unterhaltungsabend mit unserer Blaskapelle ist selbstverständlich mit dabei.
Der Fahrtpreis einschl. Halbpension beträgt 270,00 €. Der EZ-Zuschlag ist 9,00 €
pro Person/Nacht.
Es sind noch einige Einzel- wie auch Doppelzimmer frei. Wer Interesse hat, mit zu fahren,
sollte sich spätestens bis zum 20.06.2019 anmelden.
Kontaktadressen:
Musikverein 1963 Allendorf/L., Untergasse 32a, 35398 Gießen-Allendorf und selbstverständlich
auch über unsere e-mail-Adresse: info@musikverein-allendorf-lahn.de oder
Claus Schmidt, Gartenstr. 3, 35452 Heuchelheim, Tel.: 0641/62218, sowie
Markus Luh, Triebstr. 14, 35398 Gießen-Allendorf, Tel.: 06403/74014.
Jeder Mitfahrer ist uns herzlich willkommen!

Das Organisationsteam:

Claus Schmidt, Hartmut Weinecker u. Markus (Maxi) Luh

Kommentare geschlossen

Termine 2019

Hallo,

anbei finden Sie die Termine der Blaskapelle des Musikverein 1963 Allendorf Lahn e.V.

24.03.2019 Frühlingskonzert in Allendorf/Lahn zusammen mit der Original Münchholzhäuser Blaskapelle von 14:30 – 18:00 Uhr

01.05.2019 Brückenfest in Gießen von 12 Uhr – 16 Uhr

05.05.2019 Feuerwehrfest Gießen Allendorf von 11:30 Uhr – 15:00 Uhr

02.06.2019 Hüttenberger Maimarkt von 12 Uhr – 14 Uhr

08.06.2019 Jubiläums-Gartenfest 2019 im Stadtpark-Wieseckaue von 14 Uhr – 16 Uhr

20.06.2019 Pfarrfest St. Bonifatius in Gießen von 12 Uhr – 15 Uhr

28.09.2019 Hessenfest in Allendorf/Lahn von 19 Uhr – 22 Uhr

23.12.2019 Glühweinfest ab 17 Uhr

Kommentare geschlossen

Frühjahrskonzert 2019

Der Musikverein 1963 Allendorf / Lahn e.V. veranstaltet am 24.03.2019 sein diesjähriges Frühlingskonzert in der Mehrzweckhalle in Allendorf.

Als zweite Kapelle begrüßen wir dieses Jahr die Original Münchholzhäuser Blaskapelle.

Einlass: 13:30 Uhr

Beginn: 14:30 Uhr

Karten im Vorverkauf unter 06403 2525

Wir würden uns freuen, euch an diesem Nachmittag begrüßen zu dürfen.

Kommentare geschlossen

Glühweinfest 2018

Immer beliebter – Glühweinfest in Allendorf/Lahn

Wie seit vielen Jahren, so hatte der Musikverein 1963 Allendorf/Lahn e. V. am
23.12.2018 wieder zu seinem immer beliebter werdenden Glühweinfest eingeladen.
Trotz schon bald „hessisch“ zu nenendem lauwarmem Weihnachts-Regenwetter war
die Resonanz gut und es fand sich doch eine große Anzahl Besucher auf dem Platz
vor dem Vereinsheim ein. Der 2. Vorsitzende Markus „Maxi“ Luh begrüßte die
„Stammgäste“, wünschte allen einige geruhsame Stunden und verwies schon einmal
auf das nächste am 24.3.2019 in der Mehrzweckhalle geplante Frühlingsfest.

Bei besinnlicher Begleitmusik der Blaskapelle unter der bewährten Leitung von
Rudi Pilz und dem Gesangsduo Ina Adams und Claus Schmidt ließen sich die Be-
sucher die angebotenen Grillwürste, Fettebrote und die div. heißen Getränke
munden und das Jahr 2018 bei lockeren Gesprächen ruhig, besinnlich und fried-
voll ausklingen.

Kommentare geschlossen