Skip to content

Kategorie: Allgemein

Blaskapelle des Musikvereins Allendorf/L. e. V. im Egerland

Am frühen Sonntag-Vormittag, dem 13.09.2018 startete eine gut gelaunte Mannschaft der Blaskapelle
des Musikvereins Allendorf/L. zusammen mit einer Fangruppe aus verschiedenen Ortschaften per Bus
zu einer Ausflugs- und Konzertfahrt ins Egerland (Tschechien). Über die BAB A 45 – A 66 – A 7,
vorbei an Schweinfurt, Bamberg, Bayreuth und dann per Landstraße durch die Ausläufer des Fichtel-
gebirges (B.-Berneck, Bischofsgrün) erreichte man in der Mittagszeit das erste Ziel: Franzensbad.
Im Casino genoss man zum ersten Mal die bekannte böhmische Küche. Um 14.00 Uhr begann dann das
Kurkonzert der Blaskapelle im Kurpark zu Franzensbad. Die Wetterverhältnisse hatten sich gebessert,
sodaß bei zahlreichem Besuch der Kurgäste und der eigenen Fangruppe mit ausgewählter böhmischer

Blasmusik das Können der Kapelle mit seinem Gesangsdua Ina Adams und Claus Schmidt, unter der
altbewährten Leitung von Kapellmeister Rudi Pilz, genossen werden konnte. Kräftiger Beifall und
Zugabe-Bitten der begeisterten Zuhörer belohnten die Musiker für den Auftritt. Anschließend wurde
das Endziel „Garni Hotel“ in Wildstein (Skalna)angesteuert und nach Einnahme der Zimmer klang der
Tag in geselliger Runde feucht fröhlich aus.

Der zweite Tag führte die Reisegesellschaft durch den Kaiserwald zum Jagdort Kladska und weiter
nach Marienbad zur Besichtigung der Kuranlage und des sehr bekannten Musikbrunnens mit seinen
singenden Fontainen, sowie der Einkaufsmöglichkeit in der berühmten Obladen-Bäckerei. Zur Mittags-
pause speiste man dann im urigen alten Eiskeller der Brauerei Kuttenplan (Chodovar). Am Abend
spielte die Kapelle im Gasthaus „Im Häuschen“ beim „Franz“, bei bester Bewirtung noch einige
Stunden zur Unterhaltung der zahlreichen Gäste auf.

Am dritten Tag begleitete und die nette Reiseleiterin „Jitka“ durch Falkenau, den Geburtsort
des Vaters der böhmischen Blasmusik Ernst Mosch. Weiter ging es nach Lanz, dem Heimatort
unseres Kapellmeisters Rudi Pilz und danach nach Karlsbad mit Stadtführung und Rundgang durch
das Kurzentrum. Hier gab es die Möglichkeit mit der historischen Standseilbahn auf den Berg
„DIANA“ zu fahren, um den herrlichen Ausblick über die gesamte Kurstadt zu genießen. Zum
feucht-fröhlichen Ausklang traf man sich dann wieder beim „Franz“.

Am Sonntag-Morgen hieß es langsam Abschied nehmen von neu gewonnenen Freunden und in Richtung
BRD starten. Nach einem Zwischenstop in Eger (Cheb), wo uns von der Reiseleiterin die Sehens-
würdigkeiten der altehrwürdigen Stadt gezeigt wurden, gind es nach Waldsassen zur Besichtigung
des Asienmarktes und anschließend auf die Rückreise nach Mittelhessen. Wohlbehalten, teilweise
etwas müde, aber sehr zufrieden, ein tolles Wochenende unter Pflege der mitmenschlichen Be-
ziehungen und mit einer perfekten Reiseleitung von Manfred Drexler erlebt zu haben, traf man
dann gegen 20.00 Uhr wieder in Allendorf ein.

Termine 2018

Hallo,

anbei finden Sie die Termine der Blaskapelle des Musikverein 1963 Allendorf Lahn e.V.

31.05.: Pfarrfest St.Bonifatius Gießen von 12:00 -15:00 Uhr

09.06.: Fest der Vereinsgemeinschaft in Allendorf/Lahn, Nachmittags

15.07.: Konzert auf dem Schiffenberg in Gießen von 14:30-16:30 Uhr

18.08.: Backhausfest Allendorf/Lahn von 12-15 Uhr

02.10.: Oktoberfest der Mädchenschaft in Allendorf von 19:00-22:00 Uhr

23.12.: Glühweinfest am Parkplatz Mehrzweckhalle, ca. 17:00-21:00 Uhr

Frühjahrskonzert 2018

Der Musikverein 1963 Allendorf / Lahn e.V. veranstaltet am 15.04.2018 sein diesjähriges Frühlingskonzert in der Mehrzweckhalle in Allendorf.

Als zweite Kapelle begrüßen wir dieses Jahr die Mittelhessen Musikanten unter der Leitung von Otwin Balser.

Einlass: 13:30 Uhr

Beginn: 14:30 Uhr

Karten im Vorverkauf unter 06403 2525

Wir würden uns freuen, euch an diesem Nachmittag begrüßen zu dürfen.

Nächster Auftritt

Das Frühjahrskonzert steht vor der Tür.

Die Proben laufen auf Hochtouren für unser diesjähriges Frühjahrskonzert am 19.03.2017 in der Mehrzweckhalle in Allendorf.

Im ersten Teil spielt die Blaskapelle des Musikverein 1963 Allendorf Lahn, in der zweiten Hälfte spielen die „Egerländer 6

Karten gibt es im Vorverkauf für 8,00 Euro unter 06403 2525 und an der Tageskasse für 10,00 Euro.

Einlass ist ab 13:30 Uhr, los gehts um 14:30 Uhr.

Wir freuen uns auf euren Besuch und einen schönen Nachmittag mit euch zusammen.

Konzert2017…2

Konzert in Melsungen

Am 09.04.2017 spielen wir zusammen mit der Trachtenkapelle Elters/Röhn ein Konzert in Melsungen.

Wir haben einen Bus für die Musikantinnen und Musikanten gebucht, dieser hat Platz für 50 Personen.

Freie Plätze im Bus (ca 30) können zur Mitfahrt zu einem Preis von 15,00 Euro pro Person inkl. Karte im Vorverkauf gerne genutzt werden.

Die Reservierung der Karten erfolgt durch den Musikverein Allendorf nach bestätigter Anmeldung.

Das Konzert dauert ca. bis 18:00 Uhr. Danach ist noch ein gemütliches zusammensitzen mit der Trachtenkapelle Elters/Rhön für ca eineinhalb Stunden geplant.

Interessenten melden sich gerne per Mail an volker@musikverein-allendorf-lahn.de oder per Telefon unter 0151 16334418

Geplante Abfahrt in Allendorf / Lahn ist am 09.04.2017 um 10:15 Uhr

Für den Soundcheck muss die Anreise bis spätestens 12:30 Uhr erfolgen.

Die Rückfahrt von Melsungen ist für ca. 19:30 / 20:00 Uhr angesetzt.

Ich wünsche allen beteiligten viel Spass an dem Ausflug und dem Konzert.

Schöne Grüße
Volker Lieder

 

Frühjahrskonzert 2016

fruehlingskonzert-2016Unter dem Motto „Blasmusik im Doppelpack“ hatte der Musikverein 1963 Allendorf ins Bürgerhaus eingeladen. Rund 300 Gäste lauschten dem dreistündigen Frühlingskonzert, das im ersten Teil von der Allendorfer Blasmusik und im zweiten Teil von der „Neuen Schwalbacher Blasmusik“ gestaltet wurde, die zum ersten Mal in Allendorf aufspielten und von Gilbert Monter geleitet werden. Dirigent der 20-köpfigen Allendorfer Blasmusikgruppe ist Rudi Pilz. Zum Repertoire des Nachmittags gehörten neben Böhmischen Polkas wie der „Egerländer Jubiläumspolka“, „Fröhliche Jugend“ oder „Du nur allein“ auch Walzer und Märsche. Bei dem Stück „Waschbrett-Polka“ spielte Horst Schmidt auf dem ungewöhnlichen Rhythmusinstrument. Für den Gesang sorgten Dagmar Gödel und Claus Schmidt(Foto). Durch das Programm führte Elke Pilz. Vorsitzender des Musikvereins, Volker Lieder, der aus gesundheitliche Gründen nicht das Flügelhorn spielen konnte, sah sich das Konzert neben Ortsvorsteher Thomas Euler und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz als Zuschauer an.
(Bericht und Foto Sonja Hähner)